Das Geheimnis der japanischen Räucherstäbchen -
RÄUCHERBÜCHER


Das Geheimnis der japanischen Räucherstäbchen

Der praktische Ratgeber informiert über die Herstellung und Anwendung japanischer Räucherstäbchen.

Eine der vielen Freuden der Natur ist der Duft. Ob man in einen Pinienwald tritt, an einer wilden Rose oder einem Lavendelfeld vorbeigeht - eins ist sicher: Duft macht Laune. Sich dem Duft zu öffnen bedeutet in Japan, 'dem Duft lauschen'. Die Kunst, Räucherstäbchen in bester Qualität zu fertigen, wurde in Japan, das eine einmalige Duftkultur entwickelt hat, jahrhundertelang perfektioniert. Die handwerklich anspruchsvolle Mischung von sorgfältig ausgewählten, natürlichen Zutaten macht japanische Räucherstäbchen so einzigartig und exklusiv. Jahrhundertelang verwendeten Japaner natürliche Aromastoffe dafür, eine gute Atmosphäre zu schaffen, den Ahnen zu gedenken, den Gottheiten zu huldigen oder zu meditieren.

Im antiken Japan erfreute sich anfangs nur der Adel am Räucherwerk, denn das Räuchern war damals ein eleganter Zeitvertreib der obersten Gesellschaftsschicht. Im Laufe der Jahrhunderte wich das religiös gebundene Räuchern aus der Freude am Duft mehr und mehr dem 'Soradak', dem leeren Räuchern.

Dieses Buch wirft einen Blick auf die japanische Räucherkultur von den Anfängen bis heute, zeigt den aufwändigen Herstellungsprozess japanischer Räucherstäbchen und schildert zahlreiche Anwenungsbeispiele.

Franz X. J. Huber, geboren 1964 in München, befasst sich seit Jahrzehnten intensiv mit Heilkräutern und dem tradi­tionellen Räucherwerk aus Orient und Okzident und gilt über Deutschland hinaus als Kenner dieser uralten Räucherkunst.

  • Autor: Franz X.J. Huber
  • 96 Seiten, broschiert, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
  • Schirner Verlag; Auflage: 1., Aufl. (11. November 2010)




Weitere Bilder: MBbu007-01.jpg

Best.Nr.: MBbu007
Preis: 6,95 €
Klicken Sie hier um in den Shop zu gelangen